!Die Seite funktioniert nur eingeschränkt ohne Javascript. Bitte aktiviere Javascript.

Keiner knackt wie das Original.

Um Ihnen das gewünschte Produkterlebnis auf immer gleich hohem Niveau zu gewährleisten, widmet LEIBNIZ der Sensorik, dem Bereich der sinnhaften Wahrnehmung, große Aufmerksamkeit. Denn der typische LEIBNIZ Geschmack wird durch das harmonische Zusammenspiel aller Sinne hervorgerufen. Geruch, Geschmack, Textur, akustisches und visuelles Empfinden müssen überzeugen – und zwar immer. Weicht nur ein Faktor leicht von der Norm ab, wird das Produkt anders erlebt und gegebenenfalls zurückgewiesen.

Anfang der 1990er Jahre bereits rückte der „Knack“ bei LEIBNIZ in den Vordergrund. Nutzte man den „Knack“ anfangs noch als humoristischen Leitfaden, so verkörpert er seit Mitte der 1990er Jahre Frische und entwickelte sich Ende der 1990er Jahre zum Gütesiegel für einzigartige Qualität.

Seit 1999 beschäftigt sich unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung daher intensiv mit der Erfassung und Erforschung von subjektiven Eindrücken beim Kauen und den Möglichkeiten, diese Eindrücke zu reproduzieren.

Über Mikrofone im Ohr wird dabei jeweils der Klang aufgefangen und aufgezeichnet. Die Aufnahmen werden dann wiederum über Kopfhörer den Probanden vorgespielt, die die Klänge auf einer Skala verschiedenen Kategorien wie „knusprig“, „knackig“ oder „splittrig“ zuordnen.

So konnte festgestellt werden, dass jüngere Menschen ein kräftigeres, knuspriges und geradezu „aufregendes“ Knacken bevorzugen. Ältere hingegen mögen ein eher zartes Beißgefühl, weil es Hochwertigkeit und Entspannung suggeriert.